Image 1 title

type your text for first image here

Image 1 title

Image 2 title

type your text for second image here

Image 2 title

Image 3 title

type your text for third image here

Image 3 title

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 4 title

Image 5 title

type your text for 5th image here

Image 5 title

Image 6 title

type your text for 6th image here

Image 6 title

Image 7 title

type your text for 7th image here

Image 7 title

Image 8 title

type your text for 8th image here

Image 8 title

Image 9 title

type your text for 9th image here

Image 9 title

Image 10 title

type your text for 10th image here

Image 10 title


REVOLUTION 1989 - VON DER LEISEN OHNMACHT ZUR MACHT DER FREIEN REDE

REVOLUTION 1989 - VON DER LEISEN OHNMACHT ZUR MACHT DER FREIEN REDE

Beginnt am 12.11.2014 20:00

Kategorien: VORTRAG

 

 

 

 

Mittwoch, 12 .November 2014

 Haus des Gastes 20 Uhr

 Dr. Ehrhart Neubert

 Revolution 1989 - Von der leisen Ohnmacht zur Macht der freien Rede

 

Der dritte Termin ist ein glücklicher Termin für das deutsche Volk: Vor 25 Jahren fiel die Mauer, Deutschland und Europa wurden wiedervereinigt. An diesen Termin erinnert Ehrhart Neubert, einer der wichtigsten Bürgerrechtler und entscheidend beteiligt an der Initiierung des „Runden Tisches“. Eine dramatische Geschichte vom Widerstand gegen Mauern, von der Gewalt des Wandels, aber auch von der Bedeutung der Sprache in der friedlichen Revolution – und vom Glück der Geschichte, das ausnahmsweise mit den Schwachen war. Ehrhart Neubert hat ein 450 Seiten umfassendes Buch „Unsere Revolution – die Geschichte der Jahre 1989/90“  geschrieben und diese Geschichte darin ausführlich dargelegt. Dieser Vortrag wird am Mittwoch, 19.11.2014, im Haus des Gastes gehalten. Die bis dahin schweigenden DDR-Bürger gingen 1988/89 aus den Kirchen auf die Straße und sprachen erstmals seit Jahrzehnten aus, was sie dachten und wollten. Die machtpolitische Wirkung der in den Friedensgebeten wieder gefundenen Sprache war enorm. In der herrschenden Partei setzte eine babylonische Sprachverwirrung ein. Ein koordiniertes und planvolles Handeln war den Genossen bald nicht mehr möglich. Mit dem Ende der kommunistischen Sprachkontrolle gewannen die Ostdeutschen ihre Freiheit.

 

Ehrhart Neubert hat ein 450 Seiten umfassendes Buch „Unsere Revolution – die Geschichte der Jahre 1989/90“  geschrieben und diese Geschichte darin ausführlich dargelegt. Zusammen mit Joachim Gauck ist Neubert auch Autor des deutschen Beitrages in der 1997 erschienenen deutschsprachigen Ausgabe des Schwarzbuches des Kommunismus.

 

 

 

2014-11-12 20:00:00
2014-11-12 21:30:00